Studium der Wirtschaftsinformatik

Angebot für Digital-Studiengang

Ausgabe-Nr.: 6/2019

Mit einem Studium der Wirtschaftsinformatik am Institut für Technologie (KIT) erhalten Interessenten die Chance, zum Digital-Experten zu avancieren und die Qualifikationen für die digitale Arbeits- und Lebenswelt zu erlangen. Dort werden Kompetenzen aus den Bereichen Informatik, Wirtschaft und Recht vermittelt.*

„Digitale Dienste und Geschäftsmodelle entstehen derzeit in rasanter Geschwindigkeit. Start-ups suchen ihre Nische, etablierte Unternehmen müssen sich neu aufstellen. Fachleute für die digitale Transformation werden deshalb händeringend gesucht“, erläutert Professor Alexander Mädche, Studiendekan an der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften in Karlsruhe.

Wirtschaftsinformatiker werden heute in allen Unternehmens-Bereichen gebraucht. Das Studium der Wirtschaftsinformatik ist ein hervorragendes Fundament für anspruchsvolle Aufgaben in Berufsfeldern wie der Entwicklung von Software und Digitalen Diensten, Beratung, Datenanalyse oder auch als Gründer einer Firma.

Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT vereint Wissenschaft und Praxis der Digitalisierung. Neben den Grundlagen in Informatik, Wirtschaft und Recht legt der Studiengang Wert auf praxisorientierte Problemlösungen. In einem umfassenden Teamprojekt im Bachelor-Studium entwickeln die Studierenden mit modernen Methoden und Werkzeugen eine lauffähige Anwendungs-Software. Darauf aufbauend erlauben viele Wahlmodule im Master-Studium eine individuelle Spezialisierung etwa auf die Themen Künstliche Intelligenz (KI), IT-Sicherheit oder Marketing und Logistik.

Organisierte Austauschprogramme, Sprachkurse, Lehrveranstaltungen auf Englisch und geförderte Auslands-Praktika ermöglichen den Studierenden schon im Bachelor-Studium internationale Erfahrungen. Das KIT ist bekannt für seine intensiven Kooperationen mit renommierten nationalen und internationalen Wirtschafts- und Industrieunternehmen. Das speziell für den Studiengang aufgebaute Partnernetzwerk zielt bereits im Studium auf eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis ab.

* Der Studiengang startet mit dem Wintersemester im Oktober 2019 und ist zulassungsbeschränkt. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2019.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe