Toshiba/Brother

OEM-Partnerschaft

Ausgabe-Nr.: 34/2018

Toshiba America Business Solutions gab in der letzten Woche für den US-Markt eine Vertragsvereinbarung mit Brother bekannt. Die Partnerschaft soll es Toshiba-Kunden ermöglichen, MFPs, Drucker und Scanner der Brother-Workhorse-Serie A-4 zu verwenden. Die gesamte Palette an Farb- und Monochrom-Modellen der Brother-Workhorse-Serie und Brothers Portfolio steht damit den Fachhändlern und dem Direktvertrieb in den USA zur Verfügung.

 

„Unsere Vereinbarung mit Brother unterstützt unseren kundenorientierten Ansatz, Anwendern erstklassige Managed Print Services zu bieten. Die Kombination der A4-MFPs von Brother mit unserem innovativen Hardware-Portfolio und den branchenführenden Bewertungs- und Flottenmanagement-Programmen wird eine maßgeschneiderte Lösung bieten, um die spezifischen Anforderungen des Dokumenten-Managements jedes Kunden umfassender zu erfüllen“, sagte Bill Melo, Chief Marketing Executive von Toshiba America Business Solutions, anlässlich der Bekanntgabe der jüngsten Vereinbarung mit Brother.

Bill Henderson, Vizepräsident der Marketingabteilung bei Brother, äußerte sich zu dem Deal wie folgt: „Da sich der Markt immer weiter verändert, müssen die Channel-Partner eine vollständige Palette skalierbarer und sicherer Produkte und Lösungen anbieten, um den besonderen Bedürfnissen des Dokumenten-Managements jeden Unternehmens gerecht zu werden; und genau dieses erfüllt diese Partnerschaft.“ Nach seiner Ansicht entsteht durch die Integration der Brother-Hardware in das A3-Angebot von Toshiba eine Win-win-Situation, die Fachhändlern und ihren Kunden einen langfristigen Erfolg bietet.

Die Brother-Workhorse-Serie, so die Argumentation, ist eine ideale Ergänzung zu den Toshiba-A3-MFPs, mit denen die anspruchsvollen Druckaufkommen kleiner und mittlerer Unternehmen bewältigt werden können. Die MFPs und Drucker von Brother können so für die Bewältigung kritischer Geschäftsworkflow-Anforderungen angepasst werden und sollen ein Portfolio an Software-Lösungen bieten.

Die Brother- Workhorse-Serie ist eine ideale Ergänzung zu den Toshiba-A3-MFPs

Die Geräte verfügen unter anderem über verschiedene Sicherheitsfunktionen wie einen integrierten NFC-Kartenleser zur Abwehr unbefugter Zugriffe und Workflow-Funktionen wie Brother Web Connect, mit dem Benutzer Dokumente online scannen und hochladen können.

Ob diese Vereinbarung auch auf Europa erweitert wird, bleibt abzuwarten. Denn das Toshibatec-Headquarter bedient den Bedarf seiner US-Tochter im US-Markt traditionsmäßig bevorzugt. Im Übrigen zeigt der Deal, dass die Kapazitäten für die Entwicklung eigener Systeme offenbar deutlich zurückgegangen sind.

 

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe