Soennecken

Pferde-Wechsel im Galopp

Ausgabe-Nr.: 25/2020

Soennecken-Vorstandsmitglied Dr. Rainer Barth: Er war insgesamt 15 Jahre Vorstand und hat einen wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung der Genossenschaft. Insbesondere mit dem Ausbau der Logistik und dem Wachstum von LogServe.

Stühle-Rücken bei der Genossenschaft. Ein Vorstandsmitglied gibt überraschend seinen Posten zum Ende dieses Monats auf und ein anderer wichtiger Mitarbeiter verließ das Unternehmen völlig geräusch­los. Merkwürdig: Bei der einen Personalie liefert das Management eine 1-seitige PR-Nachricht, bei der anderen werden die Lippen zusammengekniffen.

„Vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu Personal-Entscheidungen keine öffentlichen Kommentare abgeben“, lautet die Reaktion auf unsere Erkundigung, ob Holger Rosa noch bei der Genossenschaft in Overath auf der Pay-Roll steht.

Er wechselte Anfang Dezember 2019 als neuer Key-Account-Manager für den Bereich Druck + Kopie zu Soennecken. Vorher arbeitete er über 18 Jahre beim Büroring und war zuletzt als Projektleiter für Marketing-Gruppen in den Bereichen Büroeinrichtung, Bürotechnik und IT verantwortlich. Der „gut vernetzte Kenner des Fachhandels“ (Soennecken-PR-Mitteilung) mit 40-jähriger Branchen-Erfahrung sollte im Rahmen seiner neuen Aufgabe mit dem Aufbau weiterer Gruppen und Arbeitsformate beginnen, insbesondere bei Themen der Digitalisierung.

Rosa ist offenbar ein Opfer der Corona-Krise geworden. Nach unseren Informationen meldete Soennecken Kurzarbeit an und hat aufgrund der wirtschaftlichen Veränderungen für alle neuen Einstellungen in den letzten Monaten die Kündigung ausgesprochen. Warum das Soennecken-Management bei unserer Anfrage nach dieser Personalie die Lippen zusammenkneift, bleibt rätselhaft.

Denn bei einer anderen überraschenden Nachricht ist man umso beredter. Dr. Rainer Barth, Mitglied des Vorstandes der Soennecken eG, scheidet zum 31. Juli 2020 aus der Genossenschaft aus, lautet die neueste Nachricht. Interimsweise wird zunächst Finanz-Experte Frank Esser in den Vorstand eintreten und gemeinsam mit Vorstandssprecher Dr. Benedikt Erdmann die Genossenschaft führen. Auch ein Nachfolger für das Amt von Barth ist bereits gefunden und verpflichtet.

Der Name des Barth-Nachfolgers wird noch nicht bekannt gegeben, weil das neue Vorstandsmitglied Gespräche mit seinem aktuellen Arbeitgeber über die Möglichkeit, die Aufgabe bei Soennecken vor Ablauf bestehender vertraglicher Verpflichtungen übernehmen zu können, führt.

Barth war insgesamt 15 Jahre Vorstand und hat einen wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung der Genossenschaft. Insbesondere mit dem Ausbau der Logistik und dem Wachstum von LogServe. Nach Darstellung des Genossenschaft-Managements ist der Zeitpunkt des Wechsels in der Vorstandsetage „trotz der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Schwierigkeiten der beste Zeitpunkt“. Denn, so die Begründung, wichtige Logistikprojekte sind abgeschlossen. Und neue große Meilensteine, wie beispielsweise die Erneuerung der Soennecken-IT-Landschaft und die Digitalisierung des Geschäftes, müssen in Angriff genommen werden. Die notwendigen Schritte sind eingeleitet.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe