Sharp

Neue A4-Serie

Ausgabe-Nr.: 47/2018

Neue Sharp-A4-Geräte für das Einstiegs-Segment: Sie sollen dazu beitragen, den Verkauf der wichtigeren A3-Geräte im Ausschreibungs- und MPS-Bereich zu unterstützen.

Der Anbieter erweitert sein MFP- und Drucker-Portfolio um A4-Schwarzweiß-Geräte. Die neuen Modelle sollen die gleichen Workflow-Funktionen und dieselbe Benutzerfreundlichkeit wie die etablierten A3-Modelle bieten und im Einstiegs-Segment unter anderem auch das Behörden-Geschäft beflügeln.

 

„In den letzten Jahren hatte Sharp keine wettbewerbsfähigen A4-Monodrucker und MFPs im Einsteiger-Bereich. Dementsprechend gab es im größten Markt-Segment kein Sharp-Produkt. Das führte dazu, dass wir an Ausschreibungen nicht teilnehmen konnten, bei denen ein Hersteller sämtliche Bereiche abdecken sollte. Die neuen Produkte erweitern nun das Produkt-Portfolio und werden dazu beitragen, den Verkauf der wichtigeren A3-Geräte im Ausschreibungs- und MPS-Bereich zu unterstützen“, erklärt die Sharp Business Systems GmbH in Köln auf unsere Anfrage.

Im September 2018 wurden zwei neue High-Volume-Farbdrucksysteme vorgestellt (-> INFO-MARKT Nr. 38/2018). Jetzt stellen die Kölner für den deutschen Markt die neuen Modelle MX-B355W und MX-B455W sowie MX-B450W/MX-B350W und MX-B450P/MX-B350P vor. Diese Geräte arbeiten mit Druck-Geschwindigkeiten bis zu 45 Seiten pro Minute und ziehen in der gleichen Zeit bis zu 110 A4-Dokumente durch den Scanner. Die Papier-Kapazität beträgt beim Grund-Modell 550 Blatt und kann optional je nach Modell auf 1.150 Blatt beziehungsweise auf 2.350 Blatt aufgerüstet werden.

Weiterhin erlauben die A4-Modelle durch ihre WLAN-Konnektivität das Drucken über mobile Geräte. Über die App Sharpdesk Mobile können Anwender gescannte Dokumente an ihre mobilen Geräte senden und sie von dort aus drucken. Die Modelle bieten alternativ eine integrierte Funktion zum Abruf-Druck, die Druck-Aufträge speichert und erst bei der Authentifizierung am Gerät ausgibt. Für zusätzliche Sicherheit der verarbeiteten Informationen sorgt zudem die mehrschichtige Sicherheits-Suite.

Die Systeme MX-B355W und MX-B455W besitzen als einzige Modelle der neuen Reihe eine 7-Zoll-LCD-Touchscreen-Oberfläche sowie eine OCR-Dokumenten-Konvertierung ohne Rechner. Die Preise beginnen bei 1.450 Euro (MX-B355W) und enden bei 1.780 Euro (MX-B455W). Die A4-Serie ist ab sofort erhältlich.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe