IT-/MFP-/Drucker@Markt 29/2019

Namen und Nachrichten

Ausgabe-Nr.: 29/2019

Computacenter

Das Unternehmen aus Kerpen eröffnet in Frankfurt eine neue Geschäftsstelle für 230 Mitarbeiter. Die Büros bieten in modernem Ambiente großzügige Arbeitsplätze sowie mehr Meeting-, Arbeits- und Ruhebereiche. Das neue Gebäude verfügt zudem über die GreenBuilding-Auszeichnung in Gold nach dem internationalen Standard „Leadership in Energy and Environmental Design“ (LEED). Damit erfüllt es hohe Qualitätsanforderungen in den Bereichen Ökologie, Ökonomie, soziale Qualität der Innenraumgestaltung, Technik und Standort.

Der Umzug wurde notwendig, da der Standort in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist. „Parallel zur positiven Entwicklung wuchs auch die Notwendigkeit für ein modernes Büro, das unsere Rolle im Rhein-Main-Gebiet widerspiegelt und eine zeitgemäße Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen ermöglicht“, sagt Dirk Reinhard, Client Director bei Computacenter und Standortverantwortlicher für die Frankfurter Geschäftsstelle.

Die Anzahl der Arbeitsplätze hat sich im neuen Büro um 25 Prozent erhöht, bei deutlich mehr Fläche pro Arbeitsplatz. Die Arbeitsbereiche wurden zudem durch moderne Möblierungskonzepte mit Telefonboxen, Stehtischen und Sesseln sowie einer besseren Akustik optimiert und so genannte Wohlfühlräume für kreatives Arbeiten oder entspannte Gespräche eingerichtet. So kommt die Ausstattung der neuen Räumlichkeiten den individuellen, modernen Arbeitsweisen und Kommunikationsformen der Mitarbeiter entgegen. Eine neue Bid Hub Area für die Bearbeitung großer Managed-Services-Ausschreibungen soll die Konferenzräume zusätzlich entlasten.


Bechtle

Der Aufsichtsrat der Neckarsulmer verlängert die Verträge mit Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, und Jürgen Schäfer, Vorstand IT-E-Commerce, um weitere fünf Jahre. Guschlbauer startete im Januar 2008 als Bereichsvorstand für Managed Services bei Bechtle. Ein Jahr später wechselte er in den Vorstand und übernahm die strategische Verantwortung für das Geschäftssegment ‚IT-Systemhaus & Managed Services‘.

Jürgen Schäfer ist bereits seit 31 Jahren im Konzern. Er war zunächst für die Bereiche ‚Einkauf‘ und ‚Organisation‘ verantwortlich, übernahm dann die Geschäftsführung des Bechtle IT-Systemhauses in Würzburg. Anschließend verantwortete er die europaweite Expansion sowie die Zusammenführung aller Handelsprozesse in der Unternehmenseinheit ‚Logistik & Service‘.


ELO

Der ECM-Hersteller gibt seine Tour-Programme und Messeauftritte für das zweite Halbjahr bekannt. Zusätzlich zu den drei ECM-Tourstopps in Hamburg, Wiesbaden und Neuss, bei denen die neueste Version der ECM Suite im Vordergrund steht, lädt das Unternehmen zu zwei Solution Days nach Stuttgart und Nürnberg ein. Dort wird es um die fertig vorkonfigurierten Software-Lösungen gehen, die Geschäfts-Prozesse in Personal-Abteilungen, in der Buchhaltung oder im Bereich Compliance digitalisieren.

Die Veranstaltungen: ELO ECM-Tour in Hamburg (04.09.), ELO auf dem DSAG-Jahreskongress in Nürnberg (17. bis 19.09.), ELO Solution Day in Stuttgart (17.10.), ELO Solution Day in Nürnberg (23.10.), ELO auf dem IT-Leiter-Kongress in Düsseldorf (28. bis 30.10.), ELO auf dem Digital Future Congress in Essen (05.11.), ELO ECM-Tour in Wiesbaden (06.11.), ELO auf den Wissensmanagement-Tagen in Stuttgart (12./13.11.), ELO ECM-Tour in Neuss (13.11.).


Deutsche Telekom

Der Anbieter vertreibt ab sofort den sogenannten „Rund-um-Sorglos-Tarif für das Internet der Dinge (IoT)“. Man kann einfach online bestellen und das eigene IoT-Projekt starten. ‚Business Smart Connect‘ umfasst verschiedene All-Inclusive-Tarife. Die Telekom Deutschland bietet dazu die Konnektivität mit voraktivierten SIM-Karten. Das Paket umfasst auch ein Serviceportal, um die Karten zu verwalten. Die Nutzung ist in 28 Ländern der Europäischen Union möglich. Als erstes Unternehmen bietet die Telekom auch das Roaming in den NB-IoT-Netzen ihrer Landesgesellschaften an. Das sind derzeit: Österreich, Niederlande, Ungarn, Slowakei, Tschechische Republik und Griechenland.

Die Kunden haben jederzeit ihre Kosten im Blick durch Einmalzahlungen für alle Tarife und Nutzungszeiträume. Diese gehen von 36 Monaten (M2M-Connect) bis 50 Monaten (LPWA-Connect). Dabei gibt es jeweils drei Tarife in den entsprechenden Netzen. Zur Einführung dieses Angebotes werden 12.000 SIM-Karten zum halben Preis angeboten. „Neben den speziellen Lösungen für große Unternehmen gewinnt der IoT-Massenmarkt immer mehr an Bedeutung. Mit den Business-Smart-Connect-Tarifen bieten wir nun auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Digitalisierung voranzutreiben“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland.


Dataflex

Der niederländische Hersteller von Computer-Zubehör veranstaltet eine Roadshow. Sie findet vom 5. September bis 17. Oktober 2019 in zehn Städten in vier Ländern statt: Österreich, Deutschland, Schweiz und Polen. Das Event wird angeblich über eine reisende Show hinausgehen. „Während der Veranstaltung werden wir uns mit der Zukunft der Ergonomie befassen“, erklärt Verkaufsleiter Horst Forstbach.

Es gibt interaktive Vorführungen der fünf Kollektionen. Daneben eine Erläuterung, warum Design-Jurys von der preisgekrönten Bento-Aufbewahrungsbox und der Link-Dockingstation so angetan sind. Und die Möglichkeit, alles über das aktualisierte Händlerportal von Dataflex und das Nachhaltigkeitsprogramm zu erfahren. Die Roadshow beginnt am 5. September in Düsseldorf und endet am 17. Oktober in Poznan.


bintec elmeg

Der Anbieter von Kommunikations-Lösungen ist mit der ‚be.digital Roadshow 2019‘ von Mitte September bis Anfang November 2019 in acht deutschen Städten unterwegs. Im Mittelpunkt der Tour stehen Live-Demonstrationen von der neuen Management-Lösung aus der Cloud ‚be.SDx‘.

Das Partnertreffen soll mit einem umfassenden Unternehmens-, Vertriebs- und Produkt-Update rund um die aktuellen und weiterentwickelten ALL-IP-Lösungen beginnen. Für eine geringe Teilnahmegebühr erhalten Besucher wahlweise folgende Angebote: Entweder einen Router bintec RS353jv-4G-SDx, einen Switch bintec ESW4000-12PH, einen Access Point bintec W2022ac oder einen be.academy-Gutschein, der individuell für ein Training nach Wahl eingelöst werden kann.

Zu den Terminen: Hamburg (17. September), Berlin (18. September), Leipzig (19. September), Köln (25. September), Frankfurt (26. September), Stuttgart (22. Oktober), München (23. Oktober) und Nürnberg (07. November).


Vodafone

Der Düsseldorfer Telekommunikations-Konzern nahm kürzlich eigenen Angaben nach das größte 5G-Roaming-Netz in Europa in Betrieb. Fortan können Kunden mit einem 5G-Smartphone und einer 5G-Tarifoption die neue Mobilfunk-Technologie in Deutschland und im Ausland nutzen.

Das Unternehmen startet kostenloses 5G-Roaming in Italien, Spanien und Großbritannien. Das 5G-Netz funkt in diesen Ländern insgesamt 35 Städte an. Darunter Metropolen wie Mailand, Turin, Rom, London, Madrid und Barcelona. Beim Roaming buchen sich Smartphones mit Vodafone-SIM-Karte automatisch in das lokale Mobilfunknetz ein.

Vodafone ermöglicht den Zugang zum 5G-Netz in allen Red- und Young-Tarifen mit einer flexiblen 5G-Option. Diese kostet monatlich fünf Euro und ist nach einem Monat jederzeit kündbar. In den Tarifen Red XL, Young XXL und Vodafone Black ist der Zugang zu 5G angeblich kostenlos enthalten.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe