HP Inc.

Explosion neuer 3-D-Anwendungen

Ausgabe-Nr.: 45/2018

Auf der letzten formtext 2018, die vom 19. bis 22. November 2018 in Frankfurt ihre Pforten öffnete, kündigte das US-Unternehmen erweiterte Installationen seiner HP-Jet-Fusion-3-D-Drucklösungen an, um der weltweit wachsenden Nachfrage nach 3-D-Fertigungsteilen in Serienqualität gerecht zu werden. Die Veranstalter bezeichnen die Ausstellung als die „Weltleit-Messe für Additive Manufacturing und die nächste Generation der intelligenten industriellen Produktion“.

 

„Wir beschleunigen die Umstellung auf die 3-D-Massenproduktion und ermöglichen eine aufregende Palette von Anwendungen, die Kunden dabei unterstützen, ihr Geschäft zu verbessern, wenn wir in die 4. industrielle Revolution eintreten“, sagte Christoph Schell, Präsident von 3D Printing und Digital Manufacturing bei der HP Inc. Der Anbieter aus Böblingen zeigte auf der Frankfurter Messe eine Explosion neuer Anwendungen in den Bereichen Transport, Industrie, Medizin vor und präsentierte darüber hinaus neue PA-11-Lösungen für den preisgekrönten HP Jet Fusion 3D 300/500. Außerdem kündigte das Unternehmen einen Design-to-Print-Workflow mit Autodesk an, um generative Designfunktionen für das gesamte HP-Multi-Jet-Fusion-Portfolio sowie neue Online-Ressourcen zu ermöglichen, die den Weg zur Massenproduktion für Kunden und Wiederverkäufer beschleunigen sollen.

Viele Branchen wie die Automobilbranche, die nach neuen Technologien suchen, kooperieren mit strategischen Partnern wie HP, um bessere Wettbewerbs-Bedingungen herstellen zu können. Der 3-D-Hersteller seinerseits arbeitet weltweit mit Innovatoren zusammen, um die Art und Weise, wie sie mit HP Multi Jet Fusion und der neuen Metal-Jet-Plattform entworfen und hergestellt werden, zu ändern und neue Anwendungen zu erschließen, die mehr Flexibilität in der Fertigung sowie mehr Innovation, Effizienz und Nachhaltigkeit über den gesamten Produktentwicklungs-Zyklus hinweg schaffen. Zu den Partnern zählen unter anderem:

RecTech 3D, ein in China ansässiger Hersteller von Industrieaufträgen, nutzt die Kraft der HP-Multi-Jet-Fusion-Technologie, um sich zu einem vollwertigen industriellen Additive Manufacturing Center in Chongqing zu entwickeln, das eine Vielzahl von 3-D-Produktions-Dienstleistungen bietet.

Forecast 3D, ein führender US-amerikanischer Anbieter von 3-D-gedruckten Teilen seit mehr als zwei Jahrzehnten, hat jetzt 24 HP-Jet-Fusion-3-D-4210-Systeme in seiner digitalen Fabrik eingesetzt, während diese ihr Geschäft weiter ausbauen.

GE Transportation ist ein weltweit agierender Technologieführer und Anbieter von Ausrüstungen, Dienstleistungen und Lösungen für die Bahn-, Bergbau-, Schifffahrts-, stationäre Energie- und Bohrindustrie. GE Transportation wird HP-Jet-Fusion-3-D-Drucklösungen im John F. Welch Technology Center in Bangalore, Indien, einsetzen, um industrielle Teile für verschiedene Anwendungen in Bergfahrzeugen und Lokomotiven herzustellen.

Unsere Empfehlung an mittelständische Fachhandelsunternehmer lautet: Sie sollten die Marktentwicklung genauestens verfolgen, um gegebenenfalls ihren eigenen Markteinstieg in das 3-D-Geschäft zeitlich und organisatorisch optimal zu bewältigen. Denn dass der 3-D-Markt in den nächsten Jahren zu einem riesigen Geschäft avanciert, ist nach Meinung der Experten so sicher wie das Amen in der Kirche.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe