Controlware

Hoher Reifegrad

Ausgabe-Nr.: 27/2017

Team der Automated Networks Roadshow 2018: Ziel des Anbieters war es, die Teilnehmer von dem hohen Reifegrad seiner Lösungen zu überzeugen und sich als kompetenter und erfahrener Partner für die Modernisierung von Campus- und WAN-Umgebungen zu präsentieren. (v. l. n. r.): Klaus Mielke (Senior Systems Engineer/Extreme Networks), Matthias Neumann (Senior Consultant Professional Network Services/Controlware), Holger Alix (Lead Consultant Competence Center Network Solutions/Controlware), Rolf Bachmann (Head of Network Solutions Business Development/Controlware) und Gerhard Pirkl (Channel System Engineer/Riverbed)

Der Systemintegrator und Managed Service Provider stellte auf seiner diesjährigen ‚Automated Networks Roadshow‘ Software-Defined-Networking-Lösungen für Campus- und WAN-Umgebungen vor. Rund 120 Netzwerk-, Security- und IT-Management-Experten nutzten die Termine in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Kassel, München und Stuttgart, um sich über Campus-Fabrics, Stealth-Networks, Network-Analytics und SD-WAN zu informieren.

 

„Viele unserer Kunden haben mit der Virtualisierung und Standardisierung ihrer IT den Grundstein für einen automatisierten Data-­Center-Betrieb gelegt. Nun gilt es, die Möglichkeiten innovativer SD-Konzepte auch über das Rechenzentrum hinaus umzusetzen“, sagt Rolf Bachmann, Head of Network Solutions Business Development bei der Controlware GmbH in Dietzenbach.

Ziel des Anbieters war es, die Teilnehmer von dem hohen Reifegrad seiner Lösungen zu überzeugen und sich als kompetenter und erfahrener Partner für die Modernisierung von Campus- und WAN-Umgebungen zu präsentieren. Controlware konstatierte großes Interesse an diesen Themen sowie eine rege Teilnahme seiner Kunden aus Industrie- und Versorgungsunternehmen, Banken, Behörden und Bildungseinrichtungen.

Im Zuge der digitalen Transformation rücken nach dem Einzug von Software-Defined-Lösungen im Rechenzentrum nun auch Software-gesteuerte Campus-Infrastrukturen (SD-Campus) und Weitverkehrsnetze (SD-WAN) in den Fokus der Unternehmen. Die agilen und stabilen LAN-, WAN- und RZ-Infrastrukturen ermöglichen es Data-Center-Betreibern, ihre Systeme mit minimalem Verwaltungsaufwand an neue Anforderungen anzupassen und höchste Sicherheit zu gewährleisten. Hinzu kommt, dass der Einsatz von SD-Technologien eine wichtige Weichenstellung für die weitere Prozess-Automatisierung darstellt und damit unerlässlich ist, um die steigende Komplexität der Netzwerke zu beherrschen.

Im Rahmen der ‚Automated Networks Roadshow 2018‘ zeigten die Experten von Controlware gemeinsam mit ihren Partnern Cisco, Extreme Networks und Riverbed anhand praktischer Beispiele, welche Möglichkeiten und Vorteile moderne Automatisierungs-Lösungen bieten.

Die Teilnehmer erfuhren unter anderem, wie innovative SD-Campus- und SD-WAN-Systeme dazu beitragen können, den IT-Betrieb produktiv zu gestalten und Änderungen schnell und fehlerfrei umzusetzen. Weiterhin sollen die Lösungen dabei helfen, Netzwerke applikationsoptimiert zu konfigurieren und ihre Zuverlässigkeit und Elastizität zu erhöhen sowie die Sicherheit von Netzwerken zu verbessern und die durchgängige Einhaltung von Richtlinien in Unternehmen sicherzustellen.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe