Canon

Neue Hochleistungs-Scanner

Ausgabe-Nr.: 36/2018

Neuer Hochleistungs-Scanner DR-G2140 von Canon: Die Modelle wurden für anspruchsvolle Umgebungen mit hohen Auflagen von bis zu 70.000 Scans pro Tag entwickelt, bei denen Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit ebenfalls im Vordergrund stehen.

Der japanische Konzern kündigte in der letzten Woche ein Update der Produktreihe imageFormula an. Die neue Serie kombiniert die Hardware- und Software-Technologien des Herstellers, bietet höhere Geschwindigkeiten, weniger Rauschen und zusätzliche LAN-Schnittstellen für A3-Scans.

 

Nach eigener Darstellung eignet sich die nächste Generation der Produktions-Scanner für Organisationen, in denen große Mengen an Dokumenten digitalisiert werden müssen. Zum Beispiel in Postfächern und in Unternehmen, die Dokumente im Auftrag ihrer Kunden scannen. Dank des robusten Feeder-Mechanismus können Anwender gemischte Dokumente gemeinsam in den Scanner einlegen und Seiten zuverlässig zuführen und trennen. Unternehmen können auch gemischte Papier-Formate und Papierstärken scannen; von Visitenkarten bis hin zu Dokumenten im Format A1 mit der Folio-Modus-Funktion.

Die Modelle arbeiten mit der neuesten CIS-Sensortechnologie von Canon und dem neu entwickelten integrierten DR-Prozessorchip, um Hochgeschwindigkeits-Scans und Bildverarbeitung von bis zu 280 Bildern pro Minute in Farbe bei einer Auflösung von 300 dpi zu ermöglichen. Zu den weiteren produktivitätssteigernden Funktionen gehören ein 500-Blatt-Papiereinzug mit hoher Kapazität für die Handhabung größerer Scan-Chargen ohne Unterbrechungen und ein Schnellstart-Scan zur Minimierung von Verzögerungen nach dem Drücken der Starttaste.

Die Notwendigkeit für eine hohe Produktivität entsteht vor allen in Umgebungen mit einer schnellen Verarbeitung von Dokumenten und wo Scannen in großen Mengen zum Alltag zählt. „Von Regierungs- und Finanzinstitutionen bis hin zu Gesundheit und Bildung benötigen die Anwender, die eine große Menge an Dokumenten verarbeiten, ein zuverlässiges Produkt. Unsere A3-Scanner wurden für anspruchsvolle Umgebungen mit hohen Auflagen von bis zu 70.000 Scans pro Tag entwickelt, bei denen Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit ebenfalls im Vordergrund stehen“, sagte Tim Brosnihan, europäischer Produktmanager bei Canon Europe Ltd. in London.

Die Modelle DR-G2110 und DR-G2140 sind die ersten Produktions-Scanner, die sowohl eine integrierte LAN-Schnittstelle als auch USB-Konnektivität bieten. Sie ermöglichen den Kunden Kosten und Platz zu sparen, indem sie einen dedizierten PC oder eine Software-Anwendung überflüssig machen. Die Serie wurde außerdem mit Software-Entwicklungskits für Dokumentenscans (SDK) aktualisiert, damit die Anwender die individuellen Anforderungen ihrer Organisation erfüllen können. Das SDK stellt Tools, Ressourcen und Codes zur Verfügung, die Entwickler benötigen, um neue Anwendungen und innovative Dokumenten-Imaging-Lösungen zu erstellen. Die offene API bedeutet, dass sich neue Geräte nahtlos in jede vorhandene Arbeitsumgebung einfügen und neben vorhandenen Arbeitsabläufen arbeiten können.

Die Scanner enthalten außerdem ISIS/TWAIN/WIA- und Kofax VRS-Treiber, die die Integration in verschiedene Scan-Anwendungen unterstützen. Die imageFormula-DR-G2-Serie wurde für die Bereitstellung von Bildern mit gleichbleibend hoher Qualität entwickelt und ist für die präzise Datenextraktion, Workflow-Verarbeitung und Archivierung in Dokumentenmanagement-Systemen optimiert. Die Geräte bieten auch einen neuen Bildverarbeitungsmodus, Active Thresholding, der es Kunden ermöglicht, gemischte Dokumente mit unterschiedlichen Texten, Farben und Hintergründen zu scannen, ohne die Bildeinstellungen zu ändern. Active Thresholding kompensiert Variationen im Hintergrund des Dokuments, indem die Helligkeit für jede Seite automatisch angepasst wird.

Darüber hinaus bietet die Funktion zur Barcode- und 2-D-Codeerkennung Benutzern die Möglichkeit, Stapel automatisch zu trennen und sie in mehrseitige, benannte Dateien zu sortieren, wobei die Barcode-Informationen für die Benennung oder Indexierung von Dateien verwendet werden. Mitarbeiter werden von zeitraubenden manuellen Scan-Aufgaben befreit, so dass große Informationsmengen viel schneller und einfacher als zuvor verarbeitet werden können.

Die Scanner sind außerdem mit der CaptureOnTouch-Pro-Software von Canon ausgestattet, die eine einfache Bedienung neben umfangreichen OCR-Tools und Cloud-Konnektivität für einfaches, effektives Scannen und Konvertieren von Dokumenten in mehrere Dateiformate bietet. Die Canon-Scanner werden ab November 2018 europaweit erhältlich sein, der DR-G2090 ist ab Dezember 2018 verfügbar.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe