Strähle

Optimierte Raumakustik

Ausgabe-Nr.: 26/2020

Der virtuelle Rundgang kann über den Link https://www.straehle.de/360showroom/ von allen Endgeräten gestartet werden.

Der schwäbische Hersteller von Trennwand-, Raum-in-Raum- und Akustik-Systemen bietet interessierten Planern, Architekten und Bauherren einen virtuellen Rundgang durch seine Bürolandschaft am Stammsitz in Waiblingen an. Dabei will das Unternehmen die Umsetzung funktionierender Open-Space-Büros demonstrieren.

Bei dem 360-Grad-Rundgang fungiert die Glas-Akustikwand ‚System 7400‘ von Strähle als zentrales Innenausbau-Element. Durch die Kombination von raumhohen Bestandteilen aus Glas mit 1,40 Meter hohen Hochleistungs-Absorbern entstehen akustisch voneinander getrennte Bürozonen, ohne die Transparenz des Großraums zu stören. Laut Hersteller bietet die Glasakustik-Wand Mitarbeitern auch eine angenehme visuelle Abschirmung gegen benachbarte Bürozonen.

Den Besuchern vermitteln anklickbare Soundbeispiele während des Rundgangs, welchen Einfluss Schallschleusen und Absorber auf Schallpegel-Differenzen und Nachhall-Zeiten haben und wie sich die Raumakustik damit optimieren lässt.

In den Rundgang integriert finden sich außerdem Infopunkte mit wichtigen Produkteigenschaften auf einen Blick sowie Videos mit vertiefenden Informationen, beispielsweise zu den hochwertig ausgestatteten und frei konfigurierbaren Kuben des Anbieters. Flexibel in offene Bürolandschaften integrierbar sollen die Raum-in-Raum-Systeme dazu beitragen, die Lärmbelastung in Großraumbüros zu reduzieren.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe