Strähle

Standards für gesündere Büros

Ausgabe-Nr.: 24/2020

‚System 2000‘ von Strähle: Bei dem Modell handelt es sich um das erste vom Cradle to Cradle Products Innovation Institute zertifizierte Trennwand-System ‚Made in Germany‘.

Vor vier Jahren startete der schwäbische Hersteller von Trennwand-, Raum-in-Raum- und Akustik-Systemen gemeinsam mit 17 weiteren Anbietern, Planungsbüros und Experten das Forschungsprojekt ‚My Future Office‘. Nun veröffentlicht die Kampagne ihre Prüfungsergebnisse.

„Bauherren und Investoren beziehen gesundheitliche und Nachhaltigkeitsaspekte zunehmend in ihre Entscheidungsprozesse mit ein. Wir freuen uns, den Kunden die Sicherheit bieten zu können, Produkte einzusetzen, die von unabhängiger Stelle gesundheitlich geprüft wurden“, sagt Florian Strähle, Geschäftsführer der Strähle Raum-Systeme GmbH in Waiblingen.

Ziel des Projekts war es, Standards für gesündere, leistungsfördernde und rentable Bürogebäude zu entwickeln. Die nun veröffentlichten Prüfergebnisse belegen, dass gesündere Büros sich mit guter Planung, stringentem Qualitätsmanagement und gesundheitlich geprüften Materialien und Ausstattungen sicher bauen, sanieren und betreiben lassen.

Im Rahmen des Projekts wurden geprüfte gesündere Baustoffe und Büroausstattungen einem aufwendigen Testprogramm unterzogen. Einen Schwerpunkt bildeten umfangreiche Messungen zur Raumluftqualität. Dazu wurde in Köln in enger Abstimmung mit dem Umweltbundesamt ein in Europa einzigartiger Referenzraum (nach DIN EN ISO 16516) erstellt. Als Innenwände kamen Vollwand- und Glaselemente des für seine Vielseitigkeit und Flexibilität bekannten Systems 2000 von Strähle zum Einsatz.

Die Messungen nach den transparenten Kriterien des Sentinel Haus Instituts (Gefahrstoffe, Lösemittel, Geruch, Formaldehyd) erbrachten nach Angaben des Herstellers gute bis sehr gute Ergebnisse für die Qualität der Atemluft, wobei die Komponenten die einschlägigen Grenzwerte für Räume einzeln und auch im Zusammenspiel durchweg unterschritten.

Bereits seit Jahren hält Strähle umfassende Dokumentationen über die Verwendung gesundheitlich unbedenklicher und nachhaltiger Materialien sowie energieeffiziente, ressourcenschonende Produktion und die Einhaltung sozialer Grundsätze bereit. Damit unterstützt der Hersteller Gebäude-Zertifizierungssysteme wie DGNB und LEED sowie das auf eine verschwendungsfreie Kreislaufwirtschaft ausgerichtete Cradle-to-Cradle-Prinzip. Als erstes Unternehmen in Deutschland erhielt Strähle für seine neu gestaltete Büro- und Ausstellungsfläche am Stammsitz in Waiblingen das DGNB-Zertifikat für Innenräume. Das ‚System 2000 eco‘ war das erste vom Cradle to Cradle Products Innovation Institute zertifizierte Trennwandsystem ‚Made in Germany‘. Im letzten Jahr folgte das mit Einfachverglasung ausgestattete ‚System 3400 eco‘.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe