Scandinavian Business Seating

Wachstum durch Übernahme

Ausgabe-Nr.: 12/2017

Firmensitz von Offecct in Tibro, Schweden: Die Lounge- und Büromöbel des Herstellers zeichnen sich vor allem durch ein langlebiges, funktionales und ansprechendes Design aus.

Der nordische Hersteller von Bürostühlen erweitert im Zuge seines Wachstumskurses das Geschäft mit der Übernahme des schwedischen Unternehmens Offecct AB um den Bereich Designmöbel für Büroumfelder. Damit expandieren die Norweger nicht nur, sondern wollen sich damit auch neue Märkte erschließen. Denn: Offecct AB ist bei Möbeln für Lounges und öffentliche Räume gut aufgestellt.

 

„Mit seiner Philosophie, Unternehmenskultur und seinen designorientierten Möbeln passt das Unternehmen perfekt zu uns und unseren Bürostühlen. Zusammen können wir viel bewegen, da sich unsere Produktsortimente sehr gut ergänzen“, sagt Lars Røiri, Geschäftsführer der SB Seating-Gruppe in Oslo, Norwegen.

Der Hersteller erwirbt 100 Prozent der Aktien des schwedischen Unternehmens Offecct AB und seiner Tochtergesellschaften. Offecct ist ein Hersteller von Lounge- und Büromöbeln, die sich vor allem durch ein langlebiges, funktionales und ansprechendes Design auszeichnen. Die Produktion des Unternehmens basiert auf einer Mischung aus lokaler Handwerkstradition und neuen Herstellungstechnologien. Ziel ist es, Möbel zu entwerfen, die moderne Meeting-Flächen bereichern und definieren.

Das Produktportfolio und die Marke von Offecct bieten in allen Märkten von SB Seating großes Potenzial. Zugleich ist das schwedische Unternehmen bei Möbeln für Lounges und öffentliche Räume gut aufgestellt. Dieses Produktsegment möchte SB Seating künftig stärker bedienen. „Offecct ist sehr erfahren darin, moderne Meeting-Räume und Lounges auszustatten. Mit der Übernahme schaffen wir die Voraussetzungen für die kontinuierliche Erweiterung des Produktsortiments von SB Seating. So können wir alle Aspekte von Arbeitsplätzen und modernen Büroumgebungen um­fassender in den Blick nehmen“, erklärt Røiri die Kaufentscheidung.

Marke der Offecct AB soll international etabliert werden

2016 erzielte die Offecct Group in Skandinavien, Frankreich und Großbritannien sowie in anderen Märkten in Europa, Asien, im Nahen Osten und in Nord- und Zentralamerika insgesamt einen Umsatz von 154 Millionen Schwedischen Kronen (circa 15,81 Millionen Euro). Die Fertigung findet in dem 20.000 Quadratmeter großen Werk von Offecct in Tibro (Schweden) statt. Die Produkte des Unternehmens sind in 56 verschiedenen Ländern erhältlich. Im Jahr 2016 beschäftigte die Offecct Group 80 Mitarbeiter. Kurt Tingdal und Anders Eklund, die Offecct im Jahr 1990 gründeten, sind weiterhin für die Leitung und Weiterentwicklung des Unternehmens verantwortlich.

Auch Tingdal, Geschäftsführer der Offecct AB sieht zahlreiche Vorteile im Zusammenschluss: „Mit SB Seating als Eigentümer haben wir bessere Möglichkeiten, unseren Wachstumskurs und die geografische Ausdehnung fortzusetzen. Ich glaube, dass wir angesichts der starken Marktposition des Unternehmens bestens aufgestellt sind, um die Marke international etablieren und weiterentwickeln zu können.“ Im nächsten Schritt soll analysiert werden, wie man die neuen Möglichkeiten optimal nutzen kann. Bis dahin sollen die Geschäfte in der gewohnten Form weiter laufen.

Scandinavian Business Seating übernahm im Zuge seiner Wachstumsstrategie bereits in 2015 alle Anteile der BMA Ergonomics BV (BMA). Das Management legte damit das operative Geschäft von BMA und SB Seating in den Niederlanden zusammen. Ziel der Übernahme war es, die eigene Position in der Benelux-Region, in enger Zusammenarbeit mit Handels- und Vertriebspartnern von SBS, zu stärken.

 

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe