Rehau

Regelung mit Sensor-Technologie

Ausgabe-Nr.: 02/2018

„Smart Sense“ von Rehau: Durch Sensoren ist der Tisch mit einem Wisch der Handfläche höhenverstellbar. Auch zur Lichtsteuerung kann das Möbelstück genutzt werden.

 

Der bayerische Service-Anbieter Rehau stellte mit dem Smart Sense auf der imm ein Möbelstück vor, mit dem man in Wohnungen fast alles regeln kann. Die Idee hinter Smart Sense liegt darin, dass das Möbelstück zur Bedienoberfläche wird. Nach Angaben des Anbieters ermöglicht ein berührungsempfindliches Polymerprofil den Einsatz von vollkommen unterschiedlichen Anwendungsbereichen.

 

Smart Sense wurde von der Rehau AG + Co in Rehau so gestaltet, dass der Sensor in ein Endlosprofil integriert ist und so von jeder Position ausgelöst werden kann. Unterstützt wird die Flexibilität durch das Design, das sich unsichtbar in die Umgebung einfügt, da es direkt in das Möbelstück integriert werden kann. Mit dem Sensor kann angeblich fast alles gesteuert werden.

Dazu zählen unter anderem Licht, Stereoanlage oder die Höhe der Arbeitsplatte. Die Geräte  werden systemunabhängig in Betrieb gesetzt. Um das Möbelstück zu benutzen, brauchen Anwender nicht viel zu lernen. Die durch Touchscreens gewohnte Wischbewegung ermöglicht eine intuitive Steuerung der Systeme. Auch Platz kann durch Smart Sense gespart werden. So entfallen Schalterflächen und nicht genutzte Flächen werden mit Funktionalität versehen.

Gemeinsam mit dem Möbelhersteller Röhr-Bush wurde für die Sonderausstellung der Initiative „Let´s be smart“ auf der imm ein Mikro-Apartment entworfen, das sich der Fragestellung optimaler Raumnutzung widmet. Rehau steuert zu dem Raumkonzept die Smart-Sense-Steuerungstechnik bei.

Die Präsentation verdeutlichte, wie Lebensraum auf knapp 20 Quadratmetern gestaltet werden kann. Ausstattungselemente sind neben Möbeln von Röhr-Bush verschiedene Produkte von Rehau. Das Smart-Sense-Produkt wird dabei beispielhaft an folgenden Stellen des Mikro-Apartments eingesetzt: zur Höhenverstellbarkeit bei Tischen, zur Lichtregelung und zur Steuerung des Lattenrosts in der Bettanlage. Bezüglich der Steuerung anderer Geräte in Wohnungen und Apartments macht der Anbieter derzeit keine Angaben.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe