Zukunft Personal Europe

Im Zeichen der Digitalisierung

Ausgabe-Nr.: 8/2019

Christiane Nägler, Group Director Zukunft Personal beim spring Messe Management: „Die digitale Transformation von Unternehmen schreitet voran und mit ihr die Transformation der Arbeitswelt. Dem HR Management kommt dabei eine entscheidende Rolle zu, schließlich müssen die Mitarbeiter als wichtigste Ressource für den Unternehmenserfolg in die Prozesse eingebunden und mitgenommen werden.“ (Foto: spring Messe Management)

Die diesjährige Ausgabe der Messe ‚Zukunft Personal Europe‘ bietet Besuchern vom 17. bis 19. September in Köln eine Neuauflage des ‚Future of Work Village‘ an, die einen ganzheitlichen Blick auf die digitale Unternehmens-Transformation geben soll. Drei Tage lang stehen Produktlösungen und Vorträge rund um die Welt der Arbeit im Mittelpunkt des Events.

„Die digitale Transformation von Unternehmen schreitet voran und mit ihr die Transformation der Arbeitswelt. Dem HR Management kommt dabei eine entscheidende Rolle zu, schließlich müssen die Mitarbeiter als wichtigste Ressource für den Unternehmenserfolg in die Prozesse eingebunden und mitgenommen werden“, erläutert Christiane Nägler, Group Director Zukunft Personal beim Veranstalter spring Messe Management GmbH in Mannheim.

Vor diesem Hintergrund erfährt das ‚Future of Work Village‘ eine Neugestaltung. In dem von Design Offices kuratierten Bereich in Halle 2.1 sind die ausstellenden Transformations-Treiber nun den vier Facetten Spaces, Tools & Methods, Leadership, Culture & Mindset sowie Skills & Competences zugeordnet. „Der Future of Work-Ansatz ist entscheidend für die Gestaltung von Change-Prozessen, denn nur wenn die vier Facetten gemeinsam umgesetzt werden, kann die Unternehmens-Transformation gelingen“, so Nägler weiter.

Daher werden den Besuchern auf der Veranstaltung nicht nur innovative Produktlösungen, sondern auch inhaltliche Aspekte zur Gestaltung der künftigen Arbeitswelt nähergebracht. Das Zentrum des Village stellt der neue ‚Future of Work Campus‘ dar, auf dem interaktive Wissensformate stattfinden sollen. So erklären beispielsweise Christina Bösenberg, Affiliate Partner bei Kienbaum sowie Agile Transformation Architect, und Elly Siegert, Vice President Human Resources bei Robert Bosch Power Tools, in einem Best Practice Talk, wie die globale Einführung von ‚all agile HR‘ in Unternehmen erfolgreich gelingen kann. Welche Herangehensweisen es für agiles Arbeiten bei der Raum- und Führungskultur gibt, zeigt das Deutsche Netzwerk Büro e.V. in einem Vortrag auf.

Weiterhin vermittelt die Working-Out-Loud-Vorreiterin Sabine Kluge in Workshops Tipps zur Gestaltung einer modernen Arbeitswelt. Am Nachmittag des zweiten Messetages verleihen Kununu und der Industrieverband Büro und Arbeitswelt zum zweiten Mal den Best Workplace Award. Am dritten Messetag hält Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesarbeits-Ministerium, einen Impulsvortrag auf dem neuen Campus.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe