Siemens/Digitaler Arbeitsplatz

Kooperation mit Atos und Nexthink

Ausgabe-Nr.: 5/2020

Hanna Hennig, CIO von Siemens: „Atos bietet uns ein Toolset, das perfekt zu unseren Aktivitäten auf dem Weg der Digitalisierung passt. Nachhaltige und effiziente Technologie, kombiniert mit einer tollen Nutzererfahrung – das sind einige wesentliche Elemente eines digitalen Unternehmens.“

Atos, ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation, kündigt eines der international größten Digital-Workplace-Projekte an: Die „Digital Experience Management“-Lösung wird in Zusammenarbeit mit der Siemens-IT rund 300.000 Siemens-Mitarbeitern in 111 Ländern zur Verfügung gestellt, die dadurch von umfassend datengestützten Verbesserungen bei der digitalen Transformation ihrer Arbeitsplätze profitieren. Die beteiligten Firmen haben als strategische Partner bei Projekt- und Servicemanagement zusammengearbeitet. Die neue Lösung soll die stetig steigende Zufriedenheit und die Produktivität der Siemens-Mitarbeiter in ihrer digitalen Arbeitsumgebung unterstützen.

„Atos bietet uns ein Toolset, das perfekt zu unseren Aktivitäten auf dem Weg der Digitalisierung passt. Nachhaltige und effiziente Technologie, kombiniert mit einer tollen Nutzererfahrung – das sind einige wesentliche Elemente eines digitalen Unternehmens“, sagt Hanna Hennig, CIO von Siemens. Die neue Workplace-Lösung wendet einen auf Basis von Daten gesteuerten Ansatz an, der das tägliche Erleben der Nutzer in ihrer Arbeitsumgebung anhand gesammelter „Live“-Informationen und unmittelbaren Feed­backs misst, auswertet und optimiert. Auffällige Prozesse und Schwachstellen in den täglichen Arbeitsabläufen werden automatisch identifiziert, um daraufhin maschinelle Korrekturmaßnahmen einzuleiten.

Entscheidender Treiber dieser Neuerungen ist die Partnerschaft zwischen Atos und Nexthink, einem weltweit führenden Anbieter von Software für Digital User Experience Management, der seine Expertise in den Bereichen Echtzeit-Analyse und Automatisierung mit einbringt. Gemeinsam mit Siemens heben alle drei Unternehmen Automatisierung auf ein nächstes Level und wollen so die digitale Transformation der Infrastruktur vorantreiben.

Wirtschaftspsychologe Wendelin Zöpfl – Digitalization Enablement Center, Siemens – Business Developer (Incubator) dieser neuen Lösung, betont: „Menschen sind das Kapital unserer Firma. Sie in ihrer digitalen Arbeitswelt zu unterstützen, ist Basis für den Erfolg der Siemens AG. Der Fokus liegt darauf, erstklassige Qualität und eine visionäre digitale Erfahrung zu bieten – nicht nur in technologischer Hinsicht, sondern auch bei der Unterstützung ihrer persönlichen Entwicklung in einer digitalen Welt.“

Pedro Bados, CEO und Mitbegründer von Nexthink, sieht weiteres Potenzial, weil die Partnerschaft mit Atos die Nexthink-Technologie als leistungsstärkste Plattform zur Verbesserung digitaler Arbeitsplätze für Millionen von vor Ort und remote arbeitenden Mitarbeitern auf der ganzen Welt bestätigt. Das Unternehmen betrachtet sich als ein weltweit führender Anbieter für Digital Employee Experience Management. Die Lösungen ermöglichen es Unternehmen, hochproduktive digitale Arbeitsplätze für ihre Mitarbeiter zu schaffen, indem sie eine optimale Arbeitsumgebung für Benutzer bieten. Durch eine Kombination aus Echtzeit-Analyse, Automatisierung und Mitarbeiter-Feedback über alle Endpunkte hinweg unterstützt Nexthink IT-Teams, die Anforderungen eines modernen digitalen Arbeitsplatzes zu erfüllen.

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace an.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe