E-Learning

Telekom und Skillsoft ausgezeichnet

Ausgabe-Nr.: 3/2018

Bildungsmesse didacta 2018: Auch in diesem Jahr war der Besucherandrang fünf Tage lang sehr stark.

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Bildungsmesse didacta war das E-Learning. Einem Projekt zur Mitarbeiterqualifizierung wurde ein Preis verliehen. Das Kooperationsprojekt der Deutschen Telekom und des Unternehmens Skillsoft erhielt für 2018 die begehrte Auszeichnung.

 

Bereits zum achten Mal suchte das eLearning Journal Deutschlands innovativste und zukunftsweisendste E-Learning-Unternehmensprojekte. Der eLearning Award gehört zu den renommiertesten Preisen der E-Learning-Industrie. Unter den insgesamt 214 eingereichten Bewerbungen im Wettbewerb wurde das Projekt „Digital Learning Booster“ der Deutschen Telekom AG und des Unternehmens Skillsoft in der Kategorie „Digitale Transformation“ mit dem Award ausgezeichnet. Der Preis wurde im letzten Monat auf der Bildungsmesse didacta verliehen. Skillsoft ist als globaler E-Learning-Anbieter unterwegs und schult angeblich mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen.

Der Booster steht für ein weltweites HR-Development-Projekt der Deutschen Telekom zur einheitlichen Qualifizierung von 180.000 Mitarbeitern, Führungskräften und Projektleitern. In Zusammenarbeit mit dem Lösungsanbieter Skillsoft wurde dazu ein umfassendes Weiterbildungs-Portfolio mit rund 6.000 Kursen, Videos und E-Books in 18 Sprachen auf globaler Ebene ausgerollt. Die Trainings vermitteln essenzielle Business- und Leadership-Fähigkeiten sowie IT- und Digital Skills.

Weltweites HR-Development-Projekt zur einheitlichen Qualifizierung von 180.000 Mitarbeitern, Führungskräften und Projektleitern

„Das erfolgreiche Projekt fördert sowohl den kulturellen Wandel im Einklang mit der digitalen Transformation des Telekommunikationskonzerns als auch die sukzessive Etablierung eines global einheitlichen Qualifizierungsstandards für digitale Fähigkeiten“, begründet Mathias ­Fleig, Chefredakteur des eLearning Journals, die Entscheidung der Expertenjury. Insbesondere die erreichten Projektziele sowie der effektive Blended-Learning-Ansatz in der Lernkultur seien laut Fleig maßgebliche Kriterien für die Nominierung zum Siegerprojekt gewesen.

Stephan Kasulke, Vice President Expert Development im HR Development-Bereich der Deutschen Telekom, erläutert: „Einfaches, schnelles und kontinuierliches Lernen ist für die Deutsche Telekom von großer Bedeutung. Der Digital Learning Booster wird von unseren Mitarbeitern auf globaler Ebene positiv angenommen. So fördern wir den kulturellen Wandel vom traditionellen Klassenzimmer zu einem integrierten digitalen und mobilen Lernangebot.“

Auch bei Skillsoft ist man stolz, dass das Projekt unter den Einsendungen das Rennen gemacht hat. „Wir freuen uns außerordentlich, dass die hohe Qualität dieser langjährigen Zusammenarbeit nun mit dem eLearning Award 2018 honoriert wird. Die Auszeichnung in der Kategorie ‚Digitale Transformation‘ dokumentiert eindrucksvoll die herausragende Innovationskraft der Deutschen Telekom im Zuge ihres globalen Wandlungsprozesses“, sagt Steve Wainwright, Managing Director EMEA von Skillsoft.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe