TA Triumph-Adler/Utax

„Noch mehr Power entwickeln“

Ausgabe-Nr.: 19/2019

TA, Christopher Rheidt

Der Anbieter aus Nürnberg erreichte im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung von 2,3 Prozent auf 308,4 Millionen Euro. Bei der Kyocera-Tochtergesellschaft, so die Darstellung der Geschäftsführung, „korrespondiert das Markt-Wachstum im IT-Markt mit dem konsequenten Ausbau des DMS- und ECM-Sektors sowie mit den IT-Sicherheitslösungen“.

„Im ersten Halbjahr haben wir uns im Projektgeschäft definitiv mehr erhofft. Dafür sind wir im zweiten Halbjahr an unseren Aufgaben gewachsen und die erwartete Erholung ist eingetreten“, kommentiert Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH in Norderstedt, den Abschluss 2018/19 (31.3.). Von 2012 bis 2019 ist der Umsatz organisch um 24 Prozent gewachsen. Rheidt: „Das ist ein beeindruckendes Verdienst unserer Mannschaft.“

Als Gründe für die positive Entwicklung nennt der TA-Manager unter anderem den anhaltenden Wechsel von Schwarz-Weiß- zu Farbsystemen. Außerdem das New-Business-Geschäft, das das Kerngeschäft (Business-Drucker) um neue Lösungen und Dienstleistungen ergänzt. Bei TA Triumph-Adler korrespondiert das Markt-Wachstum im IT-Markt mit dem konsequenten Ausbau des DMS- und ECM-Sektors sowie mit den IT-Sicherheitslösungen.

Diese „Eckpfeiler“ will TA Triumph-Adler auch im laufenden Geschäftsjahr stärken und weiter ausbauen. „Wir haben unsere Ziele erreicht und sind unter den gegebenen Marktbedingungen mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Deshalb wollen wir nachlegen und unsere Strategie noch konsequenter umsetzen und noch mehr ‚Power‘ entwickeln“, erklärt Rheidt.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe