Sharp

Ausbau der BP-Serie

Ausgabe-Nr.: 29/2020

Neuer A3-Farb-MFP von Sharp: Der BP-30C25 verfügt über umfassende Sicherheits-Features, darunter ein Schutz vor Firmware-Attacken sowie eine Self-Recovery-Funktion, die bösartige Angriffe erkennt und die Geräte-Firmware in den Originalzustand zurücksetzt.

Der Hersteller erweitert sein A3-Sortiment um einen neuen Farb-MFP. Das Gerät ist Teil der BP-Serie und soll die Anforderungen der „neuen Normalität“ erfüllen. Dem Unternehmen zufolge lässt sich das System einfach in den Büroalltag integrieren und durch seine kompakte Bauweise flexibel einsetzen.

„Wir erweitern das Portfolio unserer A3-Farb-MFPs um das Modell BP-30C25. Das System verfügt über zahlreiche neue Produktivitäts-Funktionen sowie wegweisende Sicherheits-Verbesserungen. Es besitzt dieselbe Benutzeroberfläche sowie dieselben leistungsstarken Workflow-Features, mit denen das gesamte A3-Sortiment ausgestattet ist. Das kompakte und elegante Design bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten“, meldet die Sharp Business Systems Deutschland GmbH in Köln.

Der BP-30C25 verfügt über umfassende Sicherheits-Features, darunter ein Schutz vor Firmware-Attacken sowie eine Self-Recovery-Funktion, die bösartige Angriffe erkennt und die Geräte-Firmware in den Originalzustand zurücksetzt. Eine Whitelisting-Funktion hilft zudem, das Dateisystem des Geräts vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Der neue MFP bietet Druckgeschwindigkeiten von bis zu 25 Seiten pro Minute sowie Scangeschwindigkeiten von bis zu 52 Bildern pro Minute. Er besitzt eine Kapazität von 1.850 Blatt, wobei sich das Papier in mehrere Kassetten einlegen lässt. So können Anwender je nach Art des Drucks unterschiedliche Papierarten wählen, inklusive Etiketten, Umschläge, DIN-A6R-Format, glänzendes oder dickes Papier. Bei Bedarf besteht die Option, zusätzliche Papierkassetten einzubauen.

Die Maschine umfasst eine Reihe zeitsparender Standardfunktionen, darunter eine anpassbare Oberfläche, die den Anwendern bereits von anderen Sharp-Bürosystemen bekannt ist. Über den 7-Zoll-LCD-Touchscreen sind sämtliche Funktionen zugänglich. Das Application Portal von Sharp gibt Administratoren die Möglichkeit, über das Touchscreen-Display Anwendungen direkt am Gerät hinzuzufügen und zu aktualisieren.

Darüber hinaus kann das Modell in vernetzte Arbeitsumgebungen eingebunden werden und ermöglicht einen Zugriff auf Cloud-Dienste, wie OneDrive, Google-Drive und Dropbox. Die optional verfügbare WLAN-Konnektivität erlaubt es weiterhin, Dokumente ohne physischen Kontakt mit dem MFP von mobilen Geräten, Tablets und Laptops aus zu drucken.

„In der neuen Normalität benötigen Unternehmen eine Lösung, die sich an sich schnell verändernde Anforderungen anpassen und nahtlos integrieren lässt. Das jüngste Mitglied der BP-Serie trägt diesem Anspruch Rechnung und hilft, die nach und nach ins Büro zurückkehrenden Mitarbeiter zu entlasten. Dank seiner kompakten Bauform lässt es sich zudem flexibel an verschiedenen Stellen im Büro platzieren“, erklärt Torsten Bechler, Manager Product Marketing bei der Sharp Business Systems Deutschland GmbH in Hamburg.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe