Samsung

Spagat abgeschafft

Ausgabe-Nr.: 19/2020

Sascha Lekic, Director IM B2B bei Samsung Electronics: „Die Lösung ist unabhängig davon, in welcher Branche die Firma tätig und wie groß die zu verwaltende Geräteflotte ist. Eine Installation On-Premises für Unternehmen und Behörden aus dem Hochsicherheits-Bereich ist möglich.“

Die Koreaner erweitern ihr Smartphone-Angebot für die Verwaltung mobiler Geräte-Flotten für Geschäfts-Anwendungen. Die neue Lösung soll eine einfache Verwaltung der Mobil-Telefone unter anderem durch eine sogenannte Out-of-box-Installation und Schnittstellen zu verschiedenen EMM (Enterprise Mobility Management)-Systemen ermöglichen. Das Tool soll Unternehmen dabei unterstützen, Firmware-Updates effizient und entsprechend ihren spezifischen Anforderungen auf mobilen Business-Geräten zu steuern.

Seit 2017 bietet Samsung zwei Versionen der Geräteverwaltung an: Knox E-Fota on MDM als integrierte EMM-Basislösung sowie Knox E-Fota Advanced (Enterprise Firmware Over-the-Air) als Standalone-Variante. Knox E-Fota One verbindet und erweitert die Eigenschaften beider Versionen, um noch besser auf die wachsenden Herausforderungen für den sicheren Betrieb einer mobilen Geräteflotte reagieren zu können.

„IT-Administratoren müssen den Spagat zwischen einem hohen Maß an Sicherheit bei der mobilen Business-Kommunikation und dem reibungslosen Funktionieren von Geschäfts-Anwendungen auf den firmeneigenen Smartphones bewältigen“, behauptet der Anbieter und weist dabei auf die Fehler beim Betrieb von Inhouse-Apps nach dem Aufspielen neuer Android-Versionen hin. Der Grund: Die Tests sind in der Regel unzureichend und es gibt kaum einen Spielraum bei der Versions-Kontrolle.

Knox E-Fota One soll jetzt die Problem-Lösung sein: Updates vorab zu testen, zeitlich zu steuern und diese ohne zusätzlichen Benutzer-Eingriff auf eine definierte und kompatible Gerätegruppe aufzuspielen, gehört zu ihren Funktionen. Die neue Version verringert angeblich zum einen wie gewohnt das Risiko von Ausfallzeiten und Sicherheits-Lücken beim Betrieb von mobilen Samsung-Enterprise-Geräten und bietet zum anderen zusätzliche Möglichkeiten einer sicheren sowie effizienten Verwaltung unterschiedlicher Geräte-Kategorien. „Mobile Endgeräte sind mittlerweile genauso wenig aus dem Geschäfts-Umfeld wegzudenken wie aus dem Privat-Bereich. Mit der wachsenden Anzahl an Business-Smartphones steigen auch die Herausforderungen an die IT-Administratoren“, sagt Sascha Lekic, Director IM B2B bei der Samsung Electronics GmbH in Schwalbach.

Ein wesentliches Highlight liegt im Update für unterschiedliche Modelle, da sich Knox E-Fota One nach Darstellung von Samsung nahtlos in die bestehende Knox-Lösungswelt, zu der unter anderem Knox Configure, Knox Manage und die Knox Platform for Enterprise zählen, integriert. Die einzelnen Lösungs-Komponenten sind aufeinander abgestimmt und über eine intuitiv-bedienbare Management-Konsole steuerbar. Zugleich lassen sich darüber neue kompatible Smartphones registrieren, Gerätegruppen anlegen oder existierende Geräte- und Gruppen-Informationen aus kompatiblen EMM-Systemen übertragen und nutzen.

Wichtig ist auch die Vorbeugung im Sicherheits-Bereich. „Knox E-Fota ermöglicht die Überwachung sicherheitsrelevanter Einstellungen und eine einheitliche Update-Steuerung für verwaltete Geräte über eine zentrale IT-Stelle. Außerdem können so Ausfallzeiten durch Inkompatibilitäten oder Sicherheits-Lücken durch nicht installierte Updates vermieden werden“, sagt Christoph Gaußmann, Product & Solution Manager B2B bei Samsung.

Die Updates können über das zentrale Steuerelement geplant und verwaltet werden. Ein Dashboard hilft dabei, den Überblick über alle Lizenzen, die aktuelle Firmware und die verwendete Betriebssystem-Version zu behalten. Wenn Updates anstehen, können diese auf alle oder ausgewählte Modelle, die integriert sind, aufgespielt werden. „IT-Administratoren erhalten eine zuverlässige und anpassbare Lösung an die Hand. Unabhängig davon, in welcher Branche ihre Firma tätig und wie groß die zu verwaltende Geräteflotte ist. So ist beispielsweise auch eine Installation On-Premises für Unternehmen und Behörden aus dem Hochsicherheits-Bereich möglich“, versichert Lekic. – Die Knox E-Fota One ist in Deutschland über autorisierte Fachhändler seit Mai 2020 erhältlich.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe