Samsung

Erstes 5G-Business-Smartphone

Ausgabe-Nr.: 13/2020

Neue Galaxy-S20-Serie von Samsung: Mit Hilfe der integrierten Samsung-DeX-Funktion und eines Multiport-Adapters oder eines HDMI-Kabels lassen sich die Smart­phones mit einem Monitor, einer Maus und einer Tastatur koppeln.

Der Hersteller möchte seine führende Position im Smartphone-Segment weiter ausbauen und bringt mit der Galaxy S20+ 5G Enterprise Edition (EE) zum ersten Mal ein 5G-Smartphone für den Business-Einsatz auf den Markt. Auch das Samsung Galaxy S20 ist ab sofort in der Enterprise Edition verfügbar. Mit der neuesten Geräte-Generation sollen Geschäftskunden außerhalb des Büros noch produktiver zusammenarbeiten können.

„Unternehmen haben spezielle Anforderungen in Bezug auf Performance, Service und Support mobiler Geräte. Mit dem Samsung Galaxy S20 und S20+ 5G in der Enterprise Edition bieten wir hierfür nun noch leistungsstärkere Endgeräte kombiniert mit einem vollumfänglichen Lösungspaket: Die Enterprise Edition vereint ein zentrales Gerätemanagement mit dem umfassenden Schutz durch Samsung Knox“, sagt Sascha Lekic, Director Sales B2B im Bereich IT & Mobile Communication bei der Samsung Electronics GmbH in Schwalbach am Taunus.

Das neue Business-Smartphone ermöglicht durch die Unterstützung von 5G schnelle Datenübertragungen. Dies eröffnet neue Optionen für das mobile Arbeiten (Stichworte: Videokonferenzen, Teilen von großen Dateien) – zumindest in der Theorie. Denn in Deutschland ist das Netzwerk noch nicht großflächig für den neuesten Mobilfunkstandard ausgelegt (-> INFO-MARKT-Ausgabe Nr. 12/2020). Daher dürften sich die potenziellen Geschwindigkeits-Vorteile vorläufig in Grenzen halten. Zudem unterstützt sowohl das Galaxy S20+ 5G EE als auch das Galaxy S20 EE Wi-Fi 6. Dies erlaubt eine schnelle Internetverbindung sowie hohe Sicherheit, auch bei Access Points.

Darüber hinaus eignen sich die Geräte ebenfalls für das Büro oder das Home-Office. Mit Hilfe der integrierten Samsung-DeX-Funktion und eines Multiport-Adapters oder eines HDMI-Kabels lassen sich die Smartphones mit einem Monitor, einer Maus und einer Tastatur koppeln. Weiterhin sind viele Apps wie Microsoft Office, Google Chrome oder Adobe Photoshop für den Gebrauch auf einem großen Display optimiert, so dass mit den Devices ein vollwertiger Arbeitsplatz entstehen kann. OneDrive-, Outlook- und Office-Mobile-Apps von Microsoft sind in die Galaxy-S20-Reihe bereits integriert. Obendrein sorgt das Feature ‚Link zu Windows‘ in der Schnelleinstellungsleiste für eine direkte Verbindung mit Windows-Systemen. Auf diese Weise können Daten schnell abgerufen oder eingehende Anrufe vom Computer empfangen werden.

Außerdem findet erstmalig ein neuer Sicherheitschip (S3K250AF) in der Galaxy-S20-Serie Verwendung. Weitere Schutz-Vorkehrungen trifft die Sicherheits-Plattform Samsung Knox. Diese ist sowohl hardware- als auch softwareseitig integriert und bietet ab dem ersten Einschalten Schutz auf mehreren Ebenen. Mit Knox Configure und Knox E-Fota on MDM können die Geräteflotten zentral konfiguriert, gesteuert und auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt garantiert der Hersteller regelmäßige Sicherheitsupdates über einen Zeitraum von vier Jahren und eine Marktverfügbarkeit für zwei Jahre. Das Galaxy S20 EE (UVP 909 Euro) und das Galaxy S20+ 5G EE (UVP 1.109 Euro) sind ab sofort erhältlich. Für eine automatisierte Geräteregistrierung ist der Bezug der Enterprise Edition bei einem Knox-Deployment-Program (KDP)-Partner notwendig.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe