Feedback

Feedback zur Rubrik ‚Meinung‘

Ausgabe-Nr.: 36/2020

Zu unseren Berichten über das Image-Barometer von Canon und Ricoh in den INFO-MARKT-Ausgaben Nr. 32/2020 und Nr. 34/2020 erreichten uns folgende Zuschriften:

„Als Fachhändler von Ricoh finde ich die Idee des Image-Barometers ausgesprochen gut und ich hoffe, dass Sie auch bei den anderen Herstellern eine signifikante Antwortquote erreichen. Wenn bei den anderen Herstellern die jeweiligen Kollegen genauso qualifiziert antworten, erhalten wir die Möglichkeit, den eigenen Lieferanten mit seinen Schwächen zu konfrontieren und auf Verbesserungen zu drängen.

Darüber hinaus betrachte ich den Ansatz von INFO-MARKT, mit einer Gewichtung zu arbeiten, als gelungen. Denn mit diesem Ampel-System werden die Schwächen und Stärken der Hersteller sofort sichtbar. Gleichzeitig kann jeder Fachhändler, wenn er andere Prioritäten setzen will, dem Lieferanten seine Schwerpunkte um die Ohren hauen, wenn sie nicht seinen Erwartungen entsprechen.

Wenn ein Vertriebspartner sowieso vor der Wahl steht, sich einen neuen oder zusätzlichen Lieferanten zu suchen, wird er sicher, nachdem alle Hersteller bewertet und im INFO-MARKT publiziert wurden, über eine hervorragende Entscheidungshilfe verfügen.

Wenn nach einiger Zeit diese Befragung wiederholt wird, werden wir auch sehen, wer seine Schwächen konsequent aufgearbeitet hat und sich im Verhältnis deutlich verbessert hat. Das Image-Barometer ist also eine wertvolle Auswahlhilfe für Fachhändler und hoffentlich auch eine Motivation für die Anbieter, die Leistungen zu optimieren.“

Ein Canon-Fachhändler schickte uns folgende Stellungnahme zu: „Herzlichen Glückwunsch für die professionelle Umsetzung. Es steckt ein großer Aufwand dahinter, ein unabhängiges Tool ohne die Beeinflussung durch den Hersteller zu initiieren.

Aus meiner beruflichen Vergangenheit bei Konica Minolta weiß ich, wie ernst die Hersteller derartige Umfragen und Ergebnisse betrachten. Nicht nur im operativen Bereich für die eigene Benchmark. Auch die Vergleiche untereinander werden sie sich genau ansehen und analysieren. Aber auch für uns als Händler ergibt sich somit die Möglichkeit, mit unseren Lieferanten darüber zu sprechen und gegebenenfalls die Ergebnisse zu verbessern. Dann werden wir auch nicht mehr mit Aussagen wie ‚ihr seid die Einzigen im Markt, die das so sehen‘ konfrontiert.

Kann das in meinem Sinne sein, dass Canon so gut bewertet wird? Ich sage das, weil trotzdem noch viel Raum besteht, sich weiter nach oben zu entwickeln. Ein Ansatzpunkt wäre die Professionalisierung der Leadgewinnung und eine Austauschgruppe im Bereich Innovations-Management mit kreativen Köpfen, um den weiteren Fortschritt zu forcieren.“

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe