d.velop/ECM-Systeme

Vorausschauende Überwachung

Ausgabe-Nr.: 44/2018

Der DMS-Anbieter führt mit dem sogenannten ‚d.velop metrics analyzer‘ ein neues Tool zur vorausschauenden Überwachung von ECM-Systemen ein. Die Software ist mit den ECM-Lösungen ‚d.3ecm‘ und ‚ecspand‘ kompatibel und soll Problem-Situationen in der ECM-Umgebung vorbeugen. Mithilfe des neuen Produktes lassen sich cloudbasierte ECM-Analysen durchführen.

 

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelte bei dieser Anwendung einen ‚Data Collector‘, der auf dem zu beobachtenden System installiert wird. Die Daten kommen bei einem d.3ecm-System unter anderem vom Rendition-Server, dem d.3-Server und dem d.3search-Server. Der Data Collector konsolidiert diese und schickt sie verschlüsselt in die d.velop cloud.

Die dort gehosteten Dienste analysieren die gesammelten Daten und werten sie aus. Um unnötige Lasten zu vermeiden, werden diese aufbereiteten Daten nicht an das ECM-System zurückgeschickt. Die Analyse erfolgt stattdessen in Echtzeit in einem speziell eingerichteten Bereich des d.velop-Serviceportals. Um an diese Ergebnisse zu gelangen, ruft der Anwender lediglich eine URL auf und authentifiziert sich für den Zugriff. Danach hat er die Performance seines Systems jederzeit im Blick. Unterstützt werden Nutzer im Bedarfsfall, etwa bei der Interpretation von Auswertungen, von Experten der d.velop AG. Diese geben daneben auch Empfehlungen, wie sich abzeichnende Engpässe lösen lassen.

Es eignet sich für Anwender, die mit den ECM-Lösungen d.3ecm oder ecspand von d.velop arbeiten. Diese können in kritischen Situationen rechtzeitig reagieren. Ein Beispiel: Wenn sich Performance-Verluste abzeichnen, etwa durch saisonale Lastspitzen, könnten zeitweise zusätzliche Rechner-Kapazitäten für das ECM zur Verfügung gestellt werden.

Der ‚d.velop metrics analyzer‘ bietet seinen Anwendern angeblich ein hohes Maß an Benutzer-Freundlichkeit. Es werden automatisierte Reports erstellt, die einen Überblick über die Performance der vergangenen zwölf Monate geben. Zudem können dank der vorausschauenden Überwachung aller aktiven d.3ecm- oder ecspand-Prozesse potenzielle Ausfälle vorausgesagt werden, um schon im Vorfeld derartige Fälle zu vermeiden. Das Tool arbeitet unabhängig vom Standort und ohne Leistungs-Einbußen für das ECM-System. – Noch befindet sich das neue Produkt allerdings in der Beta-Phase.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe