Alaris

Lückenlose Erfassung

Ausgabe-Nr.: 24/2018

Serie i5000 von Kodak: Die Produktions-Scanner bieten je nach Modell Dokumentensortierung, intelligenten Dokumentenschutz und Metallklammer-Erkennung.

Der Anbieter präsentierte auf der diesjährigen CEBIT ein Portfolio an Scannern, Scanlösungen und Software seiner Technologie-Partner, um komplette Prozesse abzudecken und zu automatisieren. Das Angebot soll sowohl die Digitalisierung von hohen Volumina als auch eine dezentrale Erfassung ermöglichen.

 

Mit dem IN2 Ecosystem arbeitet Alaris mit einem Netzwerk an Partnern zusammen, die dem Kunden maßgeschneiderte Lösungen für ihre Ansprüche liefern sollen. Für die steigende Menge an elektronischen Dokumenten und Quellen bietet der Hersteller mit Alos, Ephesoft, softgate sowie der Scanfabrik und BDV Branchen-Daten-Verarbeitung eine intelligente Software-Plattform zur automatisierten Verarbeitung im gesamten Input Management.

Die Smart-Capture-Plattform sollen zudem eine Reihe von Finanzabteilungs-Lösungen unterstützen

Um die Software-Anwendungen vor Ort vorzuführen, setzte der Anbieter Produktions-Scanner der Serien Kodak i4000 und Kodak i5000 ein. Je nach Modell bieten sie Dokumentensortierung, intelligenten Dokumentenschutz und Metallklammer-Erkennung. Im Segment des Intelligent und Very High Volume Scanning ergänzte Alaris mit der ImageTrac-Familie von ibml das Hardware-Portfolio in Verbindung mit der SoftTrac-Capture-Suite-Scan-Software.

Für die automatische Klassifizierung, Trennung und Sortierung von Papier-, Fax-, E-Mail-Daten bot Alaris die Smart-Capture-Plattform mit Lösungen seines Partner-Unternehmens Ephesoft an. Die durchgängig webbasierten Anwendungen sollen für eine automatisierte Klassifikation sowie intelligente Datenextraktion sorgen. Die Technologien unterstützen maschinelles Lernen. Die Softwarelösung unterscheidet zwischen Rechnungen, Bestellungen, Verträgen und anderen Arten von Post, unabhängig von ihrer Quelle und ohne Patchcode-Seiten oder Trennblätter.

Die Smart-Capture-Plattform sollen zudem eine Reihe von Finanzabteilungs-Lösungen unterstützen. Sie beschleunigt die Rechnungsverarbeitung und erleichtert gleichzeitig die manuelle Dateneingabe mit ihren möglichen Fehlern. Die Software erkennt automatisch unterschiedlichste Dokumentenarten und liest kritische Datenelemente unabhängig von ihrer Position genau aus. Diese werden mithilfe von Datenbankabgleichen mit dem Buchführungssystem verifiziert. Dabei unterstützt sogenannte Fuzzy-Logik beim Abgleich mit ERP-Daten.

Alaris bietet Scanlösungen an, die über den Browser geöffnet werden

Für die Erfassung von Papierdokumenten wie der E-Akte, der digitalen Patientenakte oder bei der Aufnahme von Neukunden bot das Unternehmen die Scanner der Alaris-S2000-Serie. Die aktive Einzugstechnologie ist nach Auffassung des Herstellers einzigartig in dieser Klasse. Bekannt als ‚Rüttler‘ von großen Produktionsscannern, wird die Einzugskante des Papiers automatisch so ausgerichtet, dass Fehl- und Mehrfacheinzüge vermieden werden. Dabei können verschiedene Papierformate und -stärken im Stapel erfasst werden, auch Plastikkarten oder dünne Kassenbelege. Neu ist auch die kontrollierte Ausgabestapelung. Sie soll für eine ordentliche Anordnung der Papierdokumente im Ausgabefach sorgen.

Darüber hinaus bietet Alaris webbasierte Scanlösungen an, deren Software nicht mehr auf den einzelnen PCs bereitgestellt und aktualisiert werden muss, sondern über den Browser geöffnet wird. Eine App für mobile Geräte erlaubt die Erfassung von Belegen jederzeit und an jedem Ort. Die Anwendung eignet sich unter anderem für Reisekostenbelege, Serviceberichte, Schadenmeldungen inklusive Fotos oder Verträge.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe