Wilkhahn

Londoner Kooperation

Ausgabe-Nr.: 13/2017

Neues Stuhl- und Tischprogramm ‚Occo‘ von Wilkhahn: Es eignet sich zur Einrichtung aller Bereiche, die der persönlichen Begegnung dienen und den Austausch zwischen den Menschen fördern sollen.

Der niedersächsische Büromöbel-Hersteller präsentierte auf der diesjährigen Clerkenwell Design Week zusammen mit Quinze & Milan Neuheiten vor einem breiten Publikum. Über 34.000 Besucher wurden vom 23. bis zum 25. Mai zur mittlerweile achtzehneten Ausgabe des Festivals erwartet. Das Programm umfasst über 100 Ausstellungen, Talks und Showroom-Events.

 

Die Ausstellung im Londoner Wilkhahn-Showroom befasste sich mit der Fragestellung, welche räumlichen Lösungen die digitale Büroarbeitswelt benötigt. In Kooperation mit dem belgischen Design-Label Quinze & Milan zeigte der Anbieter neue Lösungen für Büros, die einer multifunktionalen Nutzung ebenso gerecht werden sollen wie körperlicher und gedanklicher Agilität. Beide Marken verbindet dabei der Grundgedanke, dass die räumliche Planung von Büros und innovatives Möbel-Design einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

Mit dem multifunktionalen Möbelsystem ‚Lean‘ präsentierte Quinze & Milan bei Wilkhahn einen spielerischen Lösungsansatz für zeitgemäßes Arbeiten. Die einzelnen Module basieren auf Stauraum-Containern in diversen Größen, die sich zu individuellen Bürolandschaften kombinieren lassen. Das Möbelsystem regt durch vielfältige Nutzungsoptionen wie konzentriertem Arbeiten im Sitzen, interaktivem Meeting im Stehen, oder dem Telefonat beim Anlehnen zu Bewegung an.

Dieser konzeptionelle Ansatz findet sich auch im Portfolio von Wilkhahn wieder. Im Ergebnis entstehen innovative Lösungen wie etwa die Bürostühle IN und ON oder der Einbeiner Stand-Up, die den Büroalltag durch dreidimensionales Bewegungssitzen aufwerten sollen. Anlässlich der Clerkenwell Design Week zeigte man im Showroom der Niedersachsen die beiden jüngsten Neuzugänge im Programm. Dabei handelt es sich einerseits um den neuen Freischwinger Metrik. Er ist für die Ansprüche in flexiblen Bürolandschaften entwickelt worden. Das eigenständige, aber nicht aufdringliche Design des wie aus einem Stück gefertigten Möbels und seine Farbvielfalt eröffnen ein breites Einsatzspektrum. Es erstreckt sich vom komfortablen Gegenüber-Stuhl am Schreibtisch bis hin zur stapelbaren Seminarbestuhlung.

Zudem konnten die Besucher das neue Stuhl- und Tischprogramm ‚Occo‘ vor Ort begutachten. Es eignet sich zur Einrichtung aller Bereiche, die der persönlichen Begegnung dienen und den Austausch zwischen den Menschen fördern sollen. Dazu zählen Cafeterien, Seminar- und Besprechungsräume oder Business Clubs. Mit 72 Grundvarianten und einem passend abgestimmten Tischprogramm wird ‚Occo‘ vielen funktionalen und gestalterischen Anforderungen gerecht.

Die Clerkenwell Design Week ist das größte unabhängige Design-Festival Großbritanniens. Die Showrooms im Stadtteil Clerkenwell öffnen jährlich ihre Türen für Produktvorstellungen, Sonderausstellungen, Gespräche, Networking und Partys. Ein ausführlicher Bericht über weitere ausstellende Büromöbel-Hersteller erscheint in der kommenden Büromöbel-Ausgabe.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe