Vivonio

Ausbau der Personalstruktur

Ausgabe-Nr.: 24/2017

Axel Brömstrup, neuer Geschäftsführer bei Maja Kasen­dorf: Seine internationale Erfahrung soll das Unternehmen voranbringen.

Der europäische Möbelhersteller Vivonio Furniture Group, seit letztem Jahr Mehrheitsgesellschafter bei Leuwico, besetzte das Toch-
terunternehmen Maja Kasendorf mit einem neuen Geschäftsführer. Verstärkung erhält auch das Team der Gruppe. Dort wurde die neu geschaffene Position Head of Digital Strategy mit Holger Kierdorf besetzt.

 

„Mit Axel Brömstrup haben wir die perfekte Besetzung für die Geschäftsführer-Position bei Maja Kasendorf gefunden. Es ist ihm in seiner Vita immer wieder gelungen, ein hohes Tempo in der Unternehmensentwicklung vorzulegen und dabei gleichzeitig seine Mitarbeiter mitzunehmen“, sagt Elmar Duffner, Geschäftsführer der Vivonio Furniture GmbH in München.

Brömstrup blickt auf langjährige Führungserfahrungen sowohl in Konzernstrukturen als auch in der mittelständischen Industrie zurück. Der Diplom-Ingenieur war in verschiedenen Positionen und Geschäftsbereichen bei der Schott AG tätig. Dort hat er ein umfangreiches technisches Wissen im Bereich Produktionstechnik sowie im Maschinen-, Anlagen und Werkzeugbau erworben. Zudem war er bei dem Unternehmen für die weltweite Solarmodulproduktion mit rund 800 Mitarbeitern in den Werken in Tschechien, den USA und China verantwortlich. In seiner letzten Position war der Nachfolger von Dr. Markus Witte alleinvertretender Geschäftsführer der Barberini GmbH, wo er die Restrukturierung und Neuausrichtung des mittelständischen Unternehmens umgesetzt haben soll.

Maja ist ein Produzent für Großkunden im deutschen und europäischen Möbelhandel. Das Unternehmen fertigt im oberfränkischen Kasendorf mit 170 Mitarbeitern individuelle Wohn- und Bürokonzepte mit Schwerpunkt auf dem Home-Office-Bereich. Der Exportanteil liegt bei 30 Prozent. Das 1974 gegründete Unternehmen ist seit 2012 Teil der Vivonio Furniture Group.

Verstärkung erhält auch das Team der Gruppe selbst. Dort wurde die neu geschaffene Stelle Head of Digital Strategy mit Holger Kierdorf besetzt. Der Manager überzeugte laut Duffner durch seine internationale Erfahrung im Bereich E-Commerce. Kierdorfs Aufgabe besteht darin, Trends im digitalen Bereich zu analysieren und die Gruppe auf die digitalen Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten.

Die Vivonio Furniture Group wurde 2012 gegründet. Sie beschäftigt mit ihren fünf Tochterunternehmen und vier Werken 1.300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von circa 300 Millionen Euro im Jahr. Die Mehrheitseigentümer von Vivonio sind von Equistone Partners Europe beratene Beteiligungsfonds. Daneben sind von der Orlando Management AG beratene Fonds sowie das Management an der Unternehmensgruppe beteiligt. Laut Vivonio zählen neben Maja die Töchter Leuwico, Staud, Sciae und Note Born in ihren jeweiligen Segmenten zu den bedeutendsten europäischen Herstellern.

Die Gruppe plant die weitere Expansion durch organisches Wachstum der einzelnen Töchter sowie mittels gezielter Akquisitionen. Mithilfe von Investitionen sowie Zukäufen strebt Vivonio mittelfristig einen Gruppenumsatz von bis zu 500 Millionen Euro an. Ein wesentlicher Teil der Strategie ist es, den eigenständigen Markenauftritt seiner Tochterunternehmen beizubehalten.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe