Vauth-Sagel

Vereinfachung auf allen Ebenen

Ausgabe-Nr.: 14/2018

Messestand von Vauth-Sagel auf der FuoriSalone 2018: Im Mailänder Designviertel Brera stellte der Anbieter seine Produkthighlights ‚Cornerstone Maxx‘ und ‚Planero‘ in abstrakten blauen Stahlkörpern vor, welche der neuen Corporate Identity entsprechen.

Der Anbieter von Stauraumlösungen aus Nordrhein-Westfalen präsentierte auf der diesjährigen Mailänder Möbelmesse Salone del Mobile neue Produkte und bekräftigte seinen Fokus auf Design. Zu den Vorstellungen gehörten unter anderem die Eckschrank-Lösung ‚Cornerstone Maxx‘, das Stahlablage-Programm ‚Planero‘ sowie neue Modelle der Hochschrank-Auszüge. Sie verfügen nun über Features namens Power-Assisted-Movement (PAM) und sollen einen komfortablen Bewegungsablauf gewährleisten.

 

„Wir haben unseren Kunden zugehört, die Marktbedürfnisse analysiert und dann zielgerichtet Lösungen entwickelt. Unsere Produkte verbinden Funktionalität, Design und Komfort“, sagt Claus Sagel, Geschäftsführer der Vauth-Sagel Holding GmbH & Co. KG in Brakel-Erkeln.

Der Systemhersteller präsentierte im vergangenen Monat auf der Messe Salone del Mobile sowie in dem Ausstellungs-Programm FuoriSalone 2018 in Italien seine neue Strategie. Bereits in 2017 überarbeitete das Unternehmen sein Erscheinungsbild und bekräftigte seinen unbedingten Fokus auf Design. Im Mailänder Designviertel Brera stellte Vauth-Sagel seine Produkthighlights ‚Cornerstone Maxx‘ und die neue Designserie ‚Planero‘ in abstrakten blauen Stahlkörpern vor, welche der neuen Corporate Identity entsprechen.

Zu den Ausstellungs-Stücken in Mailand gehörten die Hochschrank-Auszüge von Vauth-Sagel. In der jüngsten Modell-Generation wurden sie mit so genannten PAM-Features weiterentwickelt. Dahinter verbergen sich die Power-Assisted-Movement-Systeme, die dem Nutzer einen einzigartig komfortablen Bewegungsablauf bieten sollen. Hierzu zählt beim VS TAL Larder die neue vollsynchronisierte Führung.

Darüber hinaus wurde der Auszug mit einer hydraulischen Dämpfung ausgestattet, die den Einzug zusätzlich vor Stopps oder Rückstößen schützt. Mit dieser Eigenschaft gelang Vauth-Sagel die Entwicklung einer Apothekerführung mit kompletter Schwerlast-Hydro-Dämpfung. Komplettiert wurden die Neuentwicklungen für den VS TAL Larder durch die optionale Auszugsdämpfung. Bei dem Einzug, der bereits zu den Standards gehört, kann nun auch die Auswärtsbewegung bis zum letzten Millimeter sanft gedämpft werden. Der neu entwickelte Auszugsdämpfer und der entsprechende Mitnehmer sind bei den synchronisierten unteren Führungen optional und werkzeuglos adaptierbar. Die neuen Schrank-Auszüge VS TAL Gate wurden in einem neuen Design präsentiert, das die obere Führung nahezu unsichtbar machen soll.

Mit ‚Planero‘ entwickelte der System-Hersteller erstmals eine Ablage in flächigem Stahldesign. Bei dem hochwertigen Programm für fast alle Beschlagvarianten werden technische Komponenten immer weniger sichtbar und bieten gleichzeitig Komfort in der Bedienung. Als systematisches Produkt, das das Innenleben der Stauräume organisiert, soll sich ‚Planero‘ nahtlos in das Portfolio von Vauth-Sagel einfügen. Das Stahlablageprogramm ist für zahlreiche Produktgruppen wie den Hochschrank VS TAL Larder, die neue Eckschranklösung Cornerstone Maxx sowie für den VS COR Flex erhältlich.

Das Unternehmen verfolgte mit seinem Messe-Auftritt das Ziel, Kunden eine klare Botschaft zu vermitteln: „Es geht um Vereinfachung auf allen Ebenen“. Angefangen bei Produkten, die Raumlösungen bieten, bis hin zu Services, die Kunden, Industriepartner, Handel, Innenarchitekten oder das Handwerk bei der Vermarktung dieser Produkte unterstützen. Diese Strategie spiegelt sich auch im Kommunikations-Design wider, welches sich illustrativ, einfach verständlich und systematisch präsentiert.

Die Perspektive des Anbieters ist auf eine stärkere Internationalisierung ausgerichtet

Die Perspektive des Anbieters ist auf eine stärkere Internationalisierung ausgerichtet: Im vergangenen Jahr eröffnete Vauth-Sagel Showrooms in Moskau und Istanbul. Noch in diesem Jahr soll ein weiterer Showroom im australischen Brisbane hinzukommen. „2017 haben wir unsere Marke neu inszeniert. 2018 wird der neue Markenauftritt konsequent in die Welt hinausgetragen“, ergänzt Sagel.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe