Strähle

Neuer Website-Bereich

Ausgabe-Nr.: 29/2017

Der schwäbische Büromöbel-Hersteller gibt die Unterstützung der zukunftsträchtigen Planungsmethode BIM (Building Information Modeling) bekannt. Der neue Websitebereich ‚Planungstool Architekten‘ soll vielfältige Hilfen bei der Organisation liefern.

 

Von der aktiven Vernetzung aller am Bau Beteiligten verspricht sich die Bauwirtschaft eine bessere Abstimmung der Fachplaner und Gewerke und damit verbunden weniger Planungsfehler, Kosten- und Zeitersparnis, den Wegfall wiederholter Dateneingaben und eine Kollisionskontrolle „auf Knopfdruck“ am 3-D-Modell. Nachdem sich BIM in den USA und in Großbritannien bereits seit längerem etabliert hat, setzen nun auch immer mehr Bauunternehmen und Architekturbüros in Deutschland diese Methode ein.

Strähle unterstützt im ersten Schritt das verbreitete CAD-Programm ‚Revit‘ und stellt Planern die entsprechenden 3-D-Planungsdaten mit praktischen Zeichnungsvorlagen für seine am häufigsten eingesetzten Trennwand-Produkte System 2000 und System 2300 zur Verfügung. Entsprechend aufbereitete BIM-Daten für die CAD-Programme Allplan und Archicad sind in Vorbereitung.

Die BIM-Daten stehen auf der Website des Herstellers im neu eingerichteten Bereich ‚Planungstool Architekten‘ zum Download bereit. Architekten und Planer finden dort außerdem CAD-Details, Ausschreibungstexte und umfangreiches Bildmaterial, die hilfreich für den Planungsprozess und die Erstellung von Präsentationen sind.

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe