Koleksiyon

Showroom-Eröffnung

Ausgabe-Nr.: 8/2018

Eröffnung des neuen Showrooms von Koleksiyon in Frankfurt: Der Anbieter zeigte auf 250 Quadratmetern Lösungen für Arbeitsplätze, Meetings, Lounges und Konferenzen.

Die deutsche Tochter des türkischen Büromöbel-Ausrüsters nahm zehn Monate nach dem Start in Düsseldorf eine zweite Ausstellung in Frankfurt am Main in Betrieb. Die Räumlichkeiten wurden mit rund 50 Gästen, darunter Fachhandelspartner aus der gesamten Rhein-Main-Region, eingeweiht. Der Standort soll dem Newcomer zur Unterstützung der starken Handelsstruktur in der Region dienen.

 

„Wir bewegen uns mit unseren Produkten dort, wo Menschen zusammenkommen und Innovation entsteht. Dialog mit unserem Mobiliar zu gestalten, ist unsere höchste Prämisse“, sagte Thomas Frey, Vertriebsleiter Süd bei der Koleksiyon Möbel GmbH, anlässlich der Eröffnungsfeier im neuen Showroom. Er forderte die Gäste auf, den Standort künftig nicht nur für Kundenbesuche, sondern auch als Co-Working-Space zu nutzen.

Doruk Malhan, CEO und Mitglied der Inhaberfamilie des Unternehmens, unterstrich in seiner Ansprache ebenfalls die große Bedeutung der Region Frankfurt für Koleksiyon, in der zurzeit mehrere Großprojekte realisiert werden sollen. In den 250 Quadratmeter großen Räumlichkeiten zeigt der Anbieter Lösungen für Arbeitsplätze, Meetings, Lounges und Konferenzen. Mit dem Angebot, das neben Möbeln auch Teppiche sowie Glas, Porzellan und Dekorationsobjekte umfasst, verbindet Koleksiyon den Anspruch, als Komplettanbieter am Markt zu agieren. Die Ausstellung befindet sich in der City und ist mit dem im Erdgeschoss ansässigen Fachhändler Henneveld verbunden.

Im Mai vergangenen Jahres feierte der Hersteller die Eröffnung des europäischen Headquarters im Medienhafen Düsseldorf. An der Eröffnung des 800 Quadratmeter großen Showrooms nah­men rund 100 Gäste aus Architektur, Design, Kunst und Medien teil. Vom Standort in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt betreut der Hersteller neben Deutschland auch weitere europäische Länder und will von dort aus den Expansionskurs in West-Europa fortsetzen.

Die Räumlichkeiten etablierten sich inzwischen als Anlaufpunkt für Architekten, Händler und ihre Kunden. Zudem finden in der Niederlassung regelmäßig Events und Workshops statt. So veranstaltete das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) im Rahmen der Möbelmesse imm cologne im Januar dieses Jahres einen deutsch-polnischen Branchenaustausch im Düsseldorfer Showroom.

Rund 20 Teilnehmer, darunter Geschäftsführer und leitendes Management aus Möbelwirtschaft und Kreativunternehmen, trafen sich im Anschluss an die Messe zum Business-Dinner, um sich über die Themen Markenbildung und Positionierung, Produktstrategie und New Work zu informieren.

 

 

Weitere Artikel dieser Ausgabe