König + Neurath

CEBIT-Teilnahme

Ausgabe-Nr.: 15/2018

Die Digitalisierung betrifft das gesamte gesellschaftliche Leben. Städte und Gemeinden stehen vor vielfältigen Herausforderungen wie Standortattraktivität, Mobilität, Belebung der Innenstädte sowie dem demografischen Wandel. Als Arbeitgeber müssen sich die öffentlichen Einrichtungen an die Veränderung der Arbeitsstrukturen anpassen und neben flexibleren Arbeitsmodellen eine inspirierende Umgebung schaffen. Dadurch wird die Zufriedenheit am Arbeitsplatz erhöht und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtert.

 

Mit diesen Argumenten begründet der hessische Büromöbel-Hersteller aus Karben seine Beteiligung an der diesjährigen CEBIT in Hannover. Auf dem Messestand des Netzwerks kommune.digital präsentiert die König + Neurath AG mit dem sogenannten K+N Smart Office eine Lösung, die Kommunen bei der Organisation und Steuerung von Abläufen im Büro unterstützt: schnelles Auffinden von Kollegen, freien Arbeitsplätzen und Meetingräumen sowie Buchen von Ressourcen.

Mit diesem Konzept wollen die Karbener dem Anwender bei der Analyse des Nutzungsverhaltens helfen und die Grundlagen für Entscheidungen zur kontinuierlichen Verbesserung von Raumangeboten, Arbeitsabläufen und Flächennutzung liefern. Innerhalb eines Rahmenprogramms sollen Vorträge und Diskussionspanels mit Experten sowie Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft den Auftritt auf der CEBIT abrunden.

Die Entscheidung der König+Neurath-Geschäftsführung, sich an der CEBIT in Hannover zu beteiligen, geht genau in die richtige Richtung. Denn die ganzheitliche Betrachtung in der neuen Arbeitswelt wird immer weiter zunehmen und die Entscheidungen der Investoren maßgeblich bestimmen.

Weitere Artikel dieser Ausgabe